Eltern ABC

A

Anfang

Aller Anfang ist schwer! Haben Sie Geduld, unterschützen Sie Ihr Kind und nehmen

Sie die Ängste und Nöte Ihres Kindes ernst.

Aufsichtspflicht

An Festen und allen anderen Aktivitäten, an denen Sie als Elternteil anwesend sind,

liegt die Aufsichtspflicht bei Ihnen.

Außengelände

Das Nutzen unseres Außengeländes ist fester Bestandteil unserer täglichen

Planung. Wir bitten Sie darauf zu achten, dass Sie Ihrem Kind wetterentsprechende

Kleidung mitgeben, die auch mal schmutzig werden darf. Ebenso bitten wir Sie,

darauf zu achten, dass die Kleidung Ihres Kindes vor Strangulation (z.B. Schal,

Bändel) sicher ist.

B

Bastelmaterial

Über Spenden jeder Art der kreativen Beschäftigung würden wir uns freuen.

( Wollreste, Knöpfe, Toilettenpapierrollen, Nussschalen etc.).

Bewegungsförderung

Die Bewegungsförderung ist ein wichtiger Teil unserer pädagogischen Arbeit.

Die Kinder haben Freude daran, sich zu bewegen. Die Entwicklung der Grob- und

Feinmotorik wird im Gruppenraum, aber auch vor allem draußen durch die Spiel- und

Bewegungsangebote gefördert.

Dabei erlangen die Kinder zunehmend Sicherheit und Körperbeherrschung. Die

Wahrnehmungsfähigkeit und der Gleichgewichtssinn werden dadurch gestärkt und

weiterentwickelt.

Bring- und Abholzeiten

Um einen regelmäßigen Tagesablauf zu gewährleisten und den Kindern Rituale zu

ermöglichen, bitten wir Sie, Ihr Kind bis spätestens 08.30 Uhr in die Krippe zu

bringen, damit es am gemeinsamen Frühstück teilnehmen kann.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein Ihr Kind bis 08.30 Uhr in die Krippe zu bringen,

bitten wir Sie, Ihr Kind aus pädagogischen Gründen dann zwischen 09.30 und 10.00

Uhr in die Betreuung zu bringen.

 

Da für Krippenkinder Bring- und Abholzeiten sehr wichtig sind, bitte wir Sie, Ihrem

Kind und uns morgens eine Rückmeldung zu geben, wann Sie es wieder abholen

werden. Da die Schlafenszeit für unsere Kleinen zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr

liegt, bitten wir darum Ihr Kind in dieser Zeit nicht abzuholen, um den Schlaf der

anderen Kinder nicht zu stören. Sollte es Ihnen aus zeitlichen Gründen nicht möglich

sein und Sie möchten Ihr Kind während dieser Zeit abholen, geben Sie bitte morgens

unserem Fachpersonal Bescheid, wann Sie Ihr Kind abholen möchten, damit wir Ihnen

zur vereinbarten Zeit die Tür öffnen können. Ebenfalls möchten wir daran erinnern,

dass Ihr Kind in diesem Fall nicht zum Schlafen hingelegt wird. Weiterhin bitten wir Sie,

ihr Kind in dem kurzen Zeitraum von 14.45 – 15.00 Uhr nicht abzuholen, da wir in

dieser Zeit unseren Nachmittagssnack zu uns nehmen.

Falls Ihr Kind einen Tag Krippenpause einlegt oder aus Krankheitsgründen nicht

kommen kann, bitten wir Sie um einen kurzen Anruf bis 08:30 Uhr in der Krippe.

C

Checkliste

Um Ihnen den Einstieg bei der Betreuung ihres Kindes in unserer Einrichtung zu erleichtern,

haben wir Ihnen eine Checkliste für den ersten Krippentag zusammengestellt.

D

Datenschutz

Im Rahmen unseres Betreuungsauftrags werden alle datenschutzrechtlichen

Vorgaben bei der Kinderbetreuung Mäusezauber entsprechend den gesetzlichen

Regelungen eingehalten.

E

Eingewöhnungsphase

Der Übergang in die Krippe stellt für das Kind eine neue Phase dar, in der es sich mit

der unbekannten Umgebung vertraut machen und eine tragfähige Beziehung zur

Erzieherin aufbauen soll. Deshalb müssen Sie sich für die Eingewöhnungsphase

Ihres Kindes viel Zeit nehmen (4 Wochen). Wichtig zu wissen ist, dass jedes Kind

anders mit der Neuen Situation umgeht. Dementsprechend individuell kann die Zeit

dieser Phase andauern.

Elternabend

In der Jahresplanung der Kinderbetreuung Mäusezauber, sind jährlich zwei

Elternabende im Abstand von sechs Monaten geplant. Dazu zählen der

Infoelternabend und ein Themenabend.

Entwicklungsgespräche

Der regelmäßige Austausch zwischen Eltern und Fachkräften ist uns sehr wichtig.

Aus diesem Grund möchten wir einmal im Jahr mit Ihnen über die

Entwicklungsschritte Ihres Kindes sprechen. Zudem findet der tägliche Kurzkontakt

mit den Eltern statt, indem geklärt wird, wie die Nacht war und der Morgen verlief, ob

es an diesem Tag etwas Besonderes zu beachten gibt.

Bei Bedarf stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung. Das erste

Entwicklungsgespräch wird spätestensnach sechs Monaten stattfinden.

Erkrankung des Kindes

Zum Schutz von anderen Kindern und des Personals bitten wir die Eltern im

Krankheitsfall des Kindes, unsere Einrichtung bis 08:00 Uhr zu benachrichtigen.

Sollte das Kind an einer ansteckenden, meldepflichtigen oder übertragbaren

Krankheit leiden, so kann das Kind an diesen Tagen nicht in der Einrichtung betreut

werden. Sollten andere Personen im näheren Umfeld des Kindes an einer

übertragbaren Krankheit im Sinne des Infektionsschutzgesetzes erkrankt sein, dann

dürfen auch diese Personen unsere Einrichtung nicht betreten.

Sollte ein Fall nach dem Infektionsschutzgesetz eintreten, darf das Kind unsere

Einrichtungen erst nach einer Bescheinigung durch den behandelnden Kinderarzt,

dass keine Ansteckungsgefahr mehr besteht wieder betreten.

Des Weiteren bitten wir die Eltern, keine Medikamente mit in die Einrichtung zu

bringen, da das Personal nicht berechtigt ist, Medikamente zu verabreichen.

Ethische- und religiöse Bildung

Wir möchten die Offenheit der Kinder gegenüber anderen Konfessionen fördern.

F

Freies Spiel

Das freie Spiel ist der Zeitraum in dem sich die Kinder ihren Spielort, die Spielpartner

und die Inhalte und Dauer ihres Spiels selbst auswählen.

Sie haben die Möglichkeit, je nach Bedürfnis miteinander zu spielen oder sich zurückzuziehen.

Das freie Spiel hat einen sehr hohen Stellenwert im Tagesablauf in dem bereits viele

Strukturen vorgegeben sind. Um den Kindern eine gewisse Selbsterfahrung zu ermöglichen,

ziehen sich die Erzieherinnen aus dem Geschehen zurück, denn Spielsituationen

sind für Kinder auch immer Lernsituationen, in denen Sie Erfahrungen sammeln.

Die Kinder agieren im freien Spiel ohne Anleitung, haben aber jederzeit die Möglichkeit

eine anwesende Betreuungsperson anzusprechen oder sich Hilfe zu holen. Es dient

dazu Entwicklungsmöglichkeiten für möglichst viele verschiedene Sinneserfahrungen

anzubieten und den Kindern so eine freie Entfaltung zu ermöglichen. Dabei spielt die

Erzieherin nur eine begleitende Rolle.

G

Garderobenfach

Zu Beginn der Kinderkrippenzeit bekommt Ihr Kind von uns ein Garderobenfach

zugeteilt, an dem Jacke und Tasche untergebracht werden. Ebenso bekommt jedes

Kind von uns eine Eigentumstasche, in der die Wechselkleidung unterzubringen ist.

Geburtstag

Geburtstage sind für unsere Kinder in der Krippe Höhepunkte. Es wäre schön, wenn

das Geburtstagskind seinen kleinen Gästen eine Kleinigkeit zum Essen mitbringen

würde, wie z.B. Obstsalat, Marmorkuchen, belegte Brote, Brezel usw. Sollten hierzu

Fragen aufkommen sprechen Sie unser Fachpersonal an. Aus gesundheitlichen

Gründen, bitten wir Sie darauf zu achten, keine Speisen mitzubringen, die Sahne oder

Mayonnaise enthalten, da wir diese wegen Salmonellengefahr nicht ausgeben dürfen.

 

G

Gesunde Ernährung

Die gesunde Ernährung ist in den ersten Lebensjahren Ihres Kindes besonders wichtig.

Die Kinderbetreuung Mäusezauber legt dabei sehr viel Wert auf gesunde Ernährung.

Wir bitten Sie darauf zu achten, Ihren Kindern ein ausgewogenes Frühstück mitzugeben

und auf Süßigkeiten zu verzichten. Beim Mittagsessen haben wir uns für

schockgefrostetes Essen der Firma „apetito“ entschieden. Die Speisekomponenten werden

täglich vom Fachpersonal zusammengestellt und im Ofen erhitzt. Sofern Kinder Allergien

oder Unverträglichkeiten haben, werden diese selbstverständlich berücksichtigt.

Die Zubereitung des Nachmittagssnacks erfolgt durch die Fachkräfte. Dabei werden

beispielsweise Obst, Brot und Quark zubereitet. Neben der Mittagsmahlzeit und

des selbst zubereiteten Nachmittagssnacks, bieten wir den Kindern noch heimisches

und saisonales Obst und Rohkost als Zwischensnack. Zudem haben wir eine

Getränkebar mit Wasser und ungesüßtem Tee.

Die Ernährung der Kinder unter einem Jahr wird mit den Eltern individuell

besprochen. Kinder die noch Flüssignahrung zu sich nehmen, erhalten diese

natürlich zu den dafür vorgesehenen Zeiten. Wann die Umstellung auf feste Nahrung

erfolgt, wird mit den Eltern individuell abgestimmt.

Gerne beraten wir die Eltern über gesunde Nahrungsmittel durch unser geschultes

Personal über bewusste Kinderernährung der Landesinitiative „Bewusste

Kinderernährung“ Baden-Württemberg. Es findet in regelmäßigen Abständen eine

Informationsveranstaltung für interessierte Eltern in den einzelnen Einrichtungen

statt.

H

Hygiene

Das Reinigen der Mäusezauber Kinderbetreuungseinrichtungen findet im

Alltagsgeschehen durch das pädagogische Gruppenpersonal schwerpunktmäßig

jedoch nach den Öffnungszeiten durch externes Reinigungspersonal statt.

I

Ideen

Die Kinderbetreuung Mäusezauber ist für jede Art von Kritik,

Verbesserungsvorschläge und Ideen offen. Uns ist die Meinung seitens unserer

Partner wie auch seitens der Eltern wichtig. Denn nur durch Kommunikation und

Kritik ist es uns möglich, uns weiter zu verbessern und die von uns hoch angesetzten

Maßstäbe zu erreichen

 

I

Infos

Eine vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine unabdingbare

Basis einer qualitativ hochwertigen, täglichen Arbeit mit dem Kind und des

pädagogischen Konzeptes. Unsere wichtigsten Kooperationspartner sind somit die Eltern.

Alle wichtigen, aktuellen Informationen für die Eltern, wie z.B. Speiseplan, Krankheiten,

wichtige Termine usw. finden Sie in unserem „Mama Papa Eck“.

J

Jahreszeiten

Die Jahreszeiten spielen in der Kinderkrippe eine wichtige Rolle. Wir führen im Laufe

des Jahres verschiedene Projekte durch damit die Kinder zu bestimmten Themen

intensives Wissen erwerben können. Das Kind erlebt die Veränderungen in der Natur

und lernt den Rhythmus des Jahres kennen. Aus diesem Grund werden Themen wie

Frühling, Sommer, Herbst und Winter wiederkehrend behandelt.

K

Kreativität

Um die Kreativität der Kinder zu fördern, stehen den Kindern verschiedene

Materialien, Spielsachen und altersgemäße Bastelaktionen zur Verfügung.

L

Leitbild

Die Grundlage der pädagogischen Arbeit und des pädagogischen Konzeptes der

Mäusezauber Kinderbetreuung ist der baden-württembergische Orientierungsplan für

Bildung und Erziehung. Dieser betont die Kinderperspektive und geht von der

Motivation der Kinder aus. Die drei leitenden Fragen dabei sind:

„Was will das Kind?“ „Was braucht das Kind?“ „Was kann das Kind?“

M

Mathematische Förderung

Mit spielerischem Umgang von Zahlen, Formen, Mengen und Raumvorstellungen

fördern wir das mathematische Verständnis der Kinder. Das Zählen der einzelnen

Finger, hochwerfen von Gegenständen, das spielen mit verschiedenen Formen oder

einfach nur die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung sind Grundlagen und

Voraussetzungen für das mathematische Denken.

 

Morgenkreis

Ein wichtiges Ritual der Kinderbetreuung Mäusezauber ist der Morgenkreis. Dieser

wird täglich nach dem gemeinsamen Frühstück um ca. 09.00 Uhr stattfinden. Inhalt

dieser pädagogischen Arbeit ist vor allem die Begrüßung der Kinder und das

gemeinsame Singen und Spielen.

Musikalische Früherziehung

Zur Förderung der musikalischen Sinne stehen den Kindern Orffinstrumente zur

Verfügung. Die Erzieherinnen singen täglich Lieder mit den Kindern, um durch die

Melodien und Klänge den musikalischen Rhythmus zu fördern.

N

Naturerfahrungen

Da Kinder sehr viel Freude am Beobachten, erforschen und experimentieren haben,

können gerade Naturerfahrungen aufregend und interessant sein. Neben dem

täglichen Nutzen unseres Außengeländes, möchten wir regelmäßig mit den Kindern

Spaziergänge planen.

O

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten sind Montag – Freitag von 07.00 – 17.30 Uhr angedacht.

Diese Zeiten sind vorläufig geplant, können sich jedoch je nach Bedarf der Eltern

anpassen.

P

Portfolio

Alle Entwicklungsschritte die Ihr Kind täglich und in der Zeit Ihrer Betreuung bei der

Kinderbetreuung Mäusezauber macht, werden bei uns in Form der Portfolioarbeit

dokumentiert. Der Portfolioordner bleibt während der Krippenzeit ihres Kindes in der

Einrichtung und steht Ihrem Kind zur freien Verfügung. Der Portfolioordner wird zum

Abschluss der Krippenzeit als Andenken mit nach Hause gegeben.

Q

Qualität

Die Qualität der Kinderbetreuung Mäusezauber ist ein maßgeblicher Bestandteil

unserer Arbeit. Das pädagogische Fachpersonal nimmt regelmäßig an Fortbildungen

teil um einen stetig hohen Qualitätsstandard abbilden zu können.

Die pädagogische Arbeit wird stets reflektiert, bearbeitet und verbessert, damit ein

hoher Qualitätsstandard garantiert wird.

R

Regeln

In der Kinderkrippe ist Ihr Kind von Regeln umgeben, die es nach und nach

kennenlernt und akzeptiert. Diese sollen dem Kind als Orientierungshilfe dienen und

das Miteinander in der Gruppe ermöglichen.

Rituale

Eine weitere Orientierungshilfe für Ihr Kind sind Rituale, damit lernt das Kind den

Tagesablauf kennen und verstehen. Rituale in unserer pädagogischen Arbeit werden

sein: gemeinsames Frühstück, Morgenkreis, Mittagsessen, Zähneputzen…

S

Schlafen im Traumland

Bei den kleinen Kindern unter 3 Jahren ist das Bedürfnis von Schlaf sehr ausgeprägt.

Damit alle Kinder ihren ausreichenden Schlaf erhalten, werden wir Sie nach dem

Mittagsessen oder nach Bedarf im Traumland zum Schlafen hinlegen

Sprachförderung

Die Sprache selbst, sowie die Sprachförderung sind ein wesentlicher Bestandteil der

pädagogischen Arbeit. Deutliches Sprechen, genaues Zuhören, ein großer

Sprachschatz und die Entwicklung sprachlicher Bewusstheit sind notwendige

Voraussetzungen für das spätere Lese- und Schreibverständnis.

S

 

Da Kinder in der Altersgruppe von 1,5 bis 3 Jahre eine besondere Aufnahmefähigkeit

für die Sprachentwicklung haben, möchten wir durch frühkindliche bilinguale

Erziehung, spielerisch leicht das mehrsprachige Sprachverständnis fördern. Die

Kinder sollen dabei nicht lernen eine Fremdsprache schon fließend zu sprechen,

sondern einfach nur ein ausgeprägtes Bewusstsein und eine selbstverständliche

Offenheit für Mehrsprachigkeit entwickeln.

T

Transparents

Die Transparents in unserer täglichen Arbeit ist uns sehr wichtig, damit Sie stets einen Einblick in unsere Einrichtungen haben

U

Urlaub

In unserer Einrichtung in Heidelberg-Kirchheim haben wir maximal 10 Schließtage

pro Jahr geplant.

V

Vertretung

Für Urlaubs- und Krankheitstage steht eine qualifizierte Mitarbeiterin als Springerin

zur Verfügung.

W

Wickeln

Wir bitten Sie darum, die gewünschten Windeln, Feuchttücher, Creme usw. in die

Einrichtung mitzubringen, und stets aufzufüllen, da die Vorlieben und Abneigungen

der einzelnen Produkte doch sehr unterschiedlich sind. Falls Sie fragen zum Wickeln

Ihres Kindes haben und die zu betreuende Person nicht mehr in der Einrichtung sein

sollte, können Sie in unserem Wickeltagebuch jederzeit nachlesen ob es

Bemerkungen an diesem Tag gab.

X

Y

Z

Zahnhygiene

In der Einrichtung der Kinderbetreuung Mäusezauber, wird täglich darauf geachtet,

dass alle Kinder Zähne putzen.

Zahnbürsten mit Wechselkopf von Aronal, Zahnputzbecher und Zahnpasta (Elmex) werden von der Einrichtung gestellt. Falls bei der Zahnpasta bestimmte Marken gewünscht werden, bitten wir Sie diese mitzubringen.